Leider bin ich dieses Jahr garnicht in Weihnachtsstimmung und somit extrem spät dran mit dem Plätzchen backen…

Gehörst Du auch zu den Last-Minute-Plätzchenbäckern? Dann hab ich hier noch mein liebstes Rezept für Dich!

Zutaten für 101 Doppel-Plätzchen

für den Teig:

    • 120 g gemahlene Haselnüsse
    • 600 g (Dinkel-)Mehl
    • 400 g vegane Butter (z.B. Alsan)
    • 240 g Puderzucker
    • 1 TL Zimt
    • Mark einer Vanilleschote
    • frischer Ingwer nach Belieben
    • abgeriebene Schale einer Orange

für die Verzierung:

    • 400 g Marzipan
    • 300 g Zartbitter Schokolade/Kuvertüre
    • Aprikosenmarmelade
    • (halbierte) Walnüsse

Die Zubereitung

  • Den Ingwer und die Schale der Orange in feine Stückchen reiben und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

  • Den Teig abgedeckt für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Anschließend kann der Teig mithilfe von Mehl ausgerollt, die gewünschten Formen ausgestochen werden. (Achte aber darauf, in etwa gleich viele aufeinander passende Plätzchen zu produzieren, falls du bei den Förmchen variierst.)

  • Die Plätzchen bei 190°C für knapp 10 min backen lassen.
  • Während die Plätzchen auskühlen, kannst du den Marzipan ausrollen und passgenau (also in der gleichen Form wie die der  Plätzchen) ausstechen. Falls der Marzipan am Nudelholz kleben bleiben sollte, probiere doch mal  mit ein wenig Puderzucker dagegenzuwirken, klappt super! (Mehl ist wegen des Geschmacks hier nicht zu empfehlen.)
  • Jetzt gehts ans Plätzchen Zusammensetzen! Bestreiche ein Plätzchen mit Marmelade, platziere darauf die ausgestochen Marzipanform und setze wieder ein Plätzchen obendrauf.

  • Zum Schluss noch die Schokolade/Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und die zusammengesetzten Plätzchen zur Hälfte eintunken, abschließend jeweils eine halbe Walnuss auf der noch geschmolzenen Schokolade platzieren.

  • Lass es Dir schmecken!

Share: